Bild zum Weblog Mathematik im Werkunterricht?
05.02.2019

Mathematik im Werkunterricht?

In der Volksschule startete im Werkunterricht eine neue Projektphase: Nähen von praktischen Dingen. Und was hat das mit Mathematik zu tun?

Unser erstes Objekt war eine Schutzhülle für die Bibel. Um eine passende Hülle zu nähen, musste erst mal jeder seine Bibel abmessen. Wie macht man das? Achja, im November war Marina von Bogenhofen für eine Woche hier in der Schule zum Praktikum. Mit ihr haben wir doch in Mathematik das Abmessen gelernt. Beim Messen von etwas kleineren Gegenständen und Strecken messen wir in Zentimeter (cm) und Millimeter (mm).

Dazu nehmen wir das Maßband und messen den Buchumfang senkrecht (Höhe = h) und waagerecht (Breite = b). Dazu jeweils an den Rändern ca. 2 cm Rand für den Saum lassen. Dazu kommt noch der Platz für die Taschen beider Buchdeckel – also in der Breite nochmal je Seite ca. 5-7 cm dazu. Die Rechnung sieht so aus:

h: 25 cm + 2 cm Rand  = 27 cm

b: 45 cm + 5cm Buchdeckeltasche + 5cm Buchdeckeltasche + 2 cm Rand = 57cm

 Damit die Schutzhülle auch innen nett aussieht suchen wir noch einen zweiten Stoff, der uns gefällt oder wir nehmen den gleichen Stoff, wie außen. Damit wir nichts vergessen, schreiben wir alle Maße ins Werkheft.

Nun wird mit einem Filzstift alles aufgezeichnet (beide Stoffteile auf links über einander legen) und stecken mit Stecknadeln alles ab, damit nix verrutscht. Außen gibt es noch den 2 cm-Rand, den wir extra kennzeichnen.

Da es ein kleines Teil ist, gehen wir gleich an die Nähmaschine. Entlang der Filzstiftlinie des Buchmaßes wird genäht. Am Anfang den Faden vernähen und los geht´s, auf links den Stoff gelassen, wird alles genäht. Dabei beachten wir immer, dass der Rand bleibt. Also Stoff gerade halten und vorsichtig die Pedale drücken. Am Ende lassen wir ca. 5 - 7cm offen (je nach dem wie groß die Hülle ist)- die Naht hin und her vernähen. Dann krempeln wir durch das offen gelassene Stück von innen nach außen auf die rechte Seite des Stoffes und nähen die offen gelassenen 5- 10 cm mit der Hand mit einem Schlingstich zu- so unauffällige und kleine Stiche wie möglich. Dann legen wir unsere zugeklappte Bibel auf die Hülle und klappen die ca. 5 cm -Seiten der fertigen Buchhülle um  für die  Buchdeckeltaschen uns stecken es mit Stecknadeln fest und nähen ganz am Rand (4x insgesamt) die Taschen fest.

Diese Buchhülle sieht einfach toll aus!

Unser nächstes Mathe-Werken-Projekt ist Puppenkleidung oder für den Teddy was zum Anziehen. Wir haben damit schon begonnen.

Bild 1 zum Block 1720
Bild 2 zum Block 1720
Bild 3 zum Block 1720
Bild 4 zum Block 1720
Bild 5 zum Block 1720
Bild 6 zum Block 1720
Bild 7 zum Block 1720
Bild 8 zum Block 1720
Bild 9 zum Block 1720
Bild 10 zum Block 1720
Bild 11 zum Block 1720
Bild 12 zum Block 1720
Bild 13 zum Block 1720
Bild 14 zum Block 1720
Bild 15 zum Block 1720
Bild 16 zum Block 1720
Bild 17 zum Block 1720
Bild 18 zum Block 1720
Bild 19 zum Block 1720
Bild 20 zum Block 1720
Bild 21 zum Block 1720
Bild 22 zum Block 1720